Wunnemine von Fadersberg

Wunnemine von Fadersberg
Wappen: Baronie Ambelmund: Auf blau-silber gespaltemen Schild ein geflügelter, rot bewehrter Wasserdrache in verwechselten Farben mit goldener Krone.

Haus Fadersberg: auf sibernem Schild ein dreigipfliger blauer Berg, darüber eine nach rechts geneigte Spindel in rot.

 
 
Titel: Baronin zu Ambelmund, Edle von Ambelmund und Fadersberg, Ritterin von Dohlenhorst
Anrede: Eure Hochgeboren
Lehen: Baronie Ambelmund
Dient: Herrscher der Landgrafschaft Gratenfels
 
Person
Profession: Ritterin
Hauptgott: Rondra, Praios
Tsatag: 16. Phex 1011 BF
Boronstag: lebt
Alter (im Jahr 1041): 30
Kurzcharakteristik: dereinst junge, aufstrebende Baronin, die ritterliche Ideale aufrecht erhält, steckt derzeit in Krise.
Familie
Haus: Haus Fadersberg
Eltern: Wunnemar von Fadersberg
Verheiratet: ledig
Kinder: keine
Wohnort: Ambelmund, Burg Fadersberg
Geburtsort: Ambelmund, Burg Fadersberg
Kurzbeschreibung des Gutes:
Aussehen
Größe: 1,74 Halbfinger
Haar: dunkelbraun
Augen: blau
Besonderheiten:
Politisch
Einfluss: ansehnlich
Finanzkraft: ansehnlich
Orden/Gruppen:
Status
Betreuer: MiKor
Stand: 1040 BF

Beschreibung

Erscheinung: Das dunkelbraune Haar umrahmt Wunnemines schönes Gesicht, dass durch die blauen Augen, in denen man meint schwimmen zu können, etwas Geheimnisvolles bekommt. Ihre Augen strahlen noch jugendliche Unschuld aus, was wohl daran liegen mag, dass sie weder die Schrecken im Osten, noch den Krieg in Albernia als Ritterin miterlebt hat.

Wunnemine verabscheut es Kleider zu tragen und bevorzugt Hosen und Hemden aus Wildleder oder edleren Stoffen, dazu ein Wams oder eine Schaube, ebenfalls aus guten Stoffen. Als Rüstung bevorzugt sie lange Kettenhemden, mit Plattenzeug und Visierhelm, aber sie benutzt auch den schweren Dreiviertelharnisch, sollte es nötig sein.

Sie bevorzugt anders als ihr Vater, der einen Streitkolben führte, das Langschwert. Mit diesem und auch mit der Lanze versteht sie es, aufgrund ihrer guten Ausbildung ganz gut umzugehen. Allerdings kämpft sie noch ohne die schmutzigen Tricks, die ein erfahrenerer Kämpfer anwenden könnte.

Lebenslauf: Wunnemine erblickte am 16ten Phex des Jahres 1011 nach dem Falle Bosparans auf Burg Ambelmund das Licht Deres. Sie wuchs als einzige Tochter des Barons von Ambelmund, Wunnemar von Fadersberg, auf der Burg ihres Vaters auf. Mit sechs Sommern begann der Unterricht bei Privatlehrern, in geistigen als auch in körperlichen Fähigkeiten.

Im Jahre 1023 BF, im Alter von zwölf Jahren begann ihre Knappschaft bei Isida von Quakenbrück, der Gemahlin Angrond von Sturmfels. Am Hof des Barons von Dohlenfelde bekam sie eine gute Ausbildung und sie wuchs zu einer fähigen Ritterin heran, die die Ideale der Ritterschaft ihm Herzen trägt. Im Praios des Jahres 1032 BF wurde sie von ihrer Knappenmutter zur Ritterin von Dohlenhorst geschlagen. Mit dem Ritterschlag wurde sie auch gleichzeitig, einer alten Tradition der Barone von Ambelmund nach, Edle von Fadersberg und damit offiziell Erbin ihres zu der Zeit schon verschollenen Vaters.

Bis zum Jahr 1041 BF war die Albernierin Alina von Albenbluth-Lichtenhof (geb. 1020) Knappin am Hof von Wunnemines Vasallen, der Familie vom Schwarzen Tann.

Wunnemine erwies sich zunächst als junge, aufstrebende Baronin, die ritterliche Ideale aufrecht erhält und auch im Kriege ihre Frau Stand, so im Dohlenhorster Erbfolgestreit und durch ihre Teilnahme am Feldzug gegen Haffax. Mittlerweile steckt sie jedoch in einer veritablen Krise: die Schrecken des Feldzugs gegen Haffax sind ihr stärker in die Seele gebrannt, als sie sich selbst gegenüber zugeben mag. In ihrem berechtigten Anspruch auf die reiche Baronie Kyndoch wurde sie zugunsten des Bastards LiafwinVonFadersberg übergangen. Außerdem will sie den von Ihren engen Vertrauten Leodegar von Quakenbrück und Celissa von Tannenfels immer nachdrücklicher vorgetragenen Ruf, zunächst Travias und Tsas Ziele vor ihre Rondra-gefälligen Vorlieben zu stellen, und ihre verbleichende Dynastie zu sichern, nicht vernehmen, auch wenn sie weiß, dass es genau hierfür höchste Zeit ist.

Geschichte

Verwandschaft:

Herausragende Ahnen:

Verbündete: Haus Lîfstein, Haus Quakenbrück, Haus Sturmfels m. H., Haus von der Graufurt, Haus Witzichenberg, Haus Tannenfels

Feinde:

Vorgänger Baronin von Ambelmund Nachfolger
Wunnemar von Fadersberg 1029 BF bis ? amtierfend

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Volkes Stimme:

Zitate:

Stärken:

Schwächen:

Herausragende Eigenschaften:

Herausragende Talente:

Meisterinformationen

Offizielle Quellen

NN 24, 29; GS 7

Kategorie: Person, Mensch, Lebt, Hochadel, Ritter, Edler, Baron

Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
pngpng Wappen_Wunnemine.png manage 326.7 K 23 Sep 2019 - 08:04 MiKor Wappen Wunnemine von Fadersberg, Baronie Ambelmund by S. Arenas, Haus Fadersberg by MiKor
Topic revision: r18 - 23 Sep 2019 - 08:05:35 - MiKor
 

This site is powered by the TWiki collaboration platformVerwendung der Marke und Inhalten von DAS SCHWARZE AUGE mit freundlicher Genehmigung der Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH. Copyright © 2010 by Significant GbR für die Marke DAS SCHWARZE AUGE in Wort und Bild, by Alpers, Fuchs, Kramer, Neigel für die Inhalte. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und den dazugehörigen Kontinent Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen, wenngleich wir bemüht sind, Widersprüche zu vermeiden. Nähere Angaben findet Ihr im Impressum.
Für alle nicht durch obige Copyrights abgedeckten Inhalte gilt:
Copyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback