Voltan von Sturmfels m.H.

Voltan von Sturmfels m.H.
Wichtenfels
Wappen: Die Grundlage bildet ein blauer mittelreichischer Wappenschild, der von einem goldenen Schräglinksbalken geteilt wird. Der Balken ist mit drei blauen Fäusten belegt; sie stehen symbolisch für die drei Dörfer des Gutes, Wichten, Hof Silbertann und Caleen. Die rechte obere Ecke nimmt ein goldener, nach links schreitender Falke ein; er stellt Ucuri, den Hausgott der Sturmfelser auf Wichtenfels dar. Das linke untere Eck des Schildes zeigt ein nach links ansteigendes goldenes Schwert als Zeichen der Wehrhaftigkeit der Edlenfamilie. Gekrönt wird das Wappen von einem Stechhelm mit Edlenkrone und einem schwarzen Falkenflügel als Helmzier, der Helm selbst ruht auf einer blau-goldenen Helmdecke. Der linke Schildhalter ist der goldene Sturmfelser Wolf, der rechte ist wiederum ein Falke, ebenfalls in gold.
 
 
Titel: Landedler zu Wichtenfels, Ritter zu Greyffenhorst, Herzöglich Nordmärkischer Turniermarschall
Anrede: Euer Wohlgeboren
Lehen: Landedlengut Wichtenfels
Dient: Herrscher der Baronie Dohlenfelde
 
Person
Profession: Ritter
Hauptgott: Praios, Ucuri
Tsatag: 21. Tsa 996 BF
Boronstag: lebt
Alter (im Jahr 1041): 45
Kurzcharakteristik: meisterlicher Ritter, ambitionierter Adliger (Stufe 8)
Familie
Haus: Sturmfels mittleres Haus
Eltern: Cordovan von Sturmfels
Verheiratet: Rohaja von Sturmfels ä.H.
Kinder: Ucurian, sowie Gylvana und Bilhild (Bastarde)
Wohnort: Burg Wichtenfels
Geburtsort:
Kurzbeschreibung des Gutes: Wichtenfels ist ein recht idyllisches Fleckchen Dere. Eingebettet in einen weiten, etwa zwölf Meilen durchmessenden Talkessel, der sich nur zum Darlin hin für wenige hundert Schritt öffnet, sieht man von jedem Ort in Wichtenfels aus die dicht bewaldeten, teils von schroffen Felsen durchbrochenen Hänge des Eisenwaldes im Süden und Kleinen Tannwaldes im Westen. Inmitten des Tals thront die trutzige Burg Wichtenfels auf der dem gesamten Gut seinen Namen verleihenden nadelartigen Felsen. Das Tal selbst ist bis auf seine Ränder gänzlich unbewaldet. Dafür hat man hier reichlich Platz geschaffen für die fruchtbaren Äcker, die Wichtenfels zur Kornkammer der Baronie Dohlenfelde machen. Angebaut werden zu etwa gleichen Teilen Gerste, Weizen und Hopfen – letzterer unabdingbar zur Herstellung des weitgerühmten Dohlenfelder Edelhopfens der Freiherrlich Dohlenfelder Brauerei.

Da man in der steinigen Gebirgslandschaft Dohlenfeldes, welche auch die höchsten Gipfel des fast dreitausend Schritt hohen Eisenwaldes umfasst, kaum einmal eine Aue finden mag, auf der man in größerem Maße Korn anbauen kann, welches jedoch für die Versorgung der Menschen hier vonnöten ist, sind die Getreidelieferungen Wichtenfels’ an die Orte Dohlenfelde und Twergenhausen von großer Bedeutung. Sollte die wichtenfelser Ernte einmal geringer ausfallen, oder gar vernichtet werden, was nach dem Katastrophenwinter 1028 BF der Fall war, Peraine sei Dank in den zwanzig Jahren davor aber kein einziges Mal geschah – müsste man sehr viele Dukaten für den Import von Gerste und Roggen bezahlen. Dies wissen wohl auch der Landedle und die wichtenfelser Freibauern, die sich ihr Korn darob gut bezahlen lassen.

Drei klare und das ganze Jahr über recht kühle Gebirgsbäche durchziehen Wichtenfels: Der Arborin – der größte der dreien – entspringt recht weit oben im felsigen Eisentann und hat, ehe er durch den ruhigen Kleinen Tannwald fließt, auf einer Strecke von etwa drei Meilen bereits über dreihundert Schritt Höhe überwunden. Nach weiteren zweieinhalb Meilen mündet der Wichtelbach, der vorher schon Wichten, den Hauptort des Edlengutes, durchquert hat, in den nun deutlich größer werdenden Fluß. Kurz vor der Mündung in den Darlin fließt der recht langsam dahinplätschernde Leen in den Arborin. Durchquert man Wichtenfels von Wilsitz her kommend in Richtung Freyen – also von Süd nach Nord – dann folgt man dem Alten Ochsenweg, der meistgenutzten Straße des Gutes und passiert die drei Ortschaften des Gutes Wichten, Hof Silbertann und Caleen.
Aussehen
Größe: 1,82 Schritt
Haar: braun
Augen: braun
Besonderheiten:
Politisch
Einfluss: hinlänglich
Finanzkraft: hinlänglich (344 Einwohner im Edlengut, 34 Leibeigene auf der eigenen Domäne, gut gehender Export von Hopfen und Braugerste an die dohlenfeldsche Brauerei und von Roggen nach Dohlenfelde und Twergenhausen)
Orden/Gruppen: Mitbegründer der Koradiner
Status
Betreuer: Voltan3Hal
Stand: 1040 BF

Beschreibung

182 Halbfinger groß, muskulös, braune Augen und Haare, bevorzugt es sich in dunkelblaue Gewänder zu kleiden oder mit glänzender Platte zu rüsten.

Geschichte

Am 12. Praios 1021 BF belehnte Herzog Jast Gorsam auf Vorschlag des Dohlenfelder Barons dessen Neffen Voltan von Sturmfels, Ritter zu Greyffenhorst, mit dem Landedlengut Wichtenfels. Dies sorgte insofern für Aufsehen, dass Voltans Vater Cordovan wegen der Eheschließung mit der bürgerlichen Twergenhäuserin Elida Platzhalter aus der Familie Sturmfels ausgeschlossen worden war und Voltan von Geburt an einen Bastardbalken im Wappen trug (seit seiner Belehnung ist er mit diesem Wappen nicht mehr gesehen worden, stattdessen trägt er das neu gestaltete Wappen des Landedlengutes Wichtenfels). Der Landedle hat sich inzwischen als fähiger Streiter für den Herzog erwiesen. Seine Teilnahme an Kriegszügen, Adelsversammlungen, Turnieren und Jagden bedeutet jedoch auch, dass er selten mehr als die Hälfte des Jahres in Wichtenfels weilt – ein Umstand, der auf Grund der Unaufgeregtheit des Lebens in Wichtenfels bislang jedoch ohne negative Folgen geblieben ist. Seine Hoheit Jast Gorsam bestallte seinen Vasallen im Phex 1029 BF zum Nordmärkischen Turniermarschall. Aus praiosgewollter Treuepflicht und ritterlicher Freigiebigkeit heraus achtet er auf das Wohlergehen seiner Leibeigenen und das Prosperieren seines Gutes.

Verwandschaft:

Herausragende Ahnen:

Verbündete: Unterhält mit den meisten nordmärkischen Adligen freundschaftliche Beziehungen.

Feinde: Seit dem Aufkommen des Albenhuser Bundes mit diesem in offenem Streit. Durch die Schenkung Burg Tannwachts an Herzog Jast Gorsam vom Großen Fluss Feinde in Almada und im Horasreich.

Vorgänger Landedler von Wichtenfels Nachfolger
? Praios 1021 BF bis Peraine 1038 BF ?

Vorgänger Herzöglich Nordmärkischer Turniermarschall Nachfolger
? ? BF bis Peraine 1038 BF Welfert von Mersingen

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Volkes Stimme: Der Landedle passt schon auf, dass alles seine Ordnung hat.

Zitate: Ordnung ist die Grundlage alles Guten. Wahren, schützen und vermehren wir sie!

Stärken: Stärken liegen vor allem im Bereich der Kriegskunst und dem Führen ritterlicher Waffen. Typisch isenhagsche Werte wie Ausdauer, Beharrlichkeit, Weitsicht und Willensstärke runden seine Stärken ab.

Schwächen: Mangelnde Intuition und daraus resultierende Schwächen auf politischem Parkett und bei spontanen Entscheidungen. Gelegentlich schroff zu Bauern und Bürgern.

Herausragende Eigenschaften: KL 14, KK 16

Herausragende Talente: Falkenklinge (pers. Langschwert) 14, Zweihänder 11, Lanzenreiten 12, Reiten 16, Etikette 12, Falkner 11

Meisterinformationen

Der Landedle wünscht sich insgeheim die Zusammenführung des weltlichen und des geistlichen Szepters in die Hände des Boten des Lichtes. Gerade die aktuelle Schwäche des Kaiserhauses, sowie die scheinbare Distanzierung des Kaiserhauses von der Praioskirche, lassen diesen Wunsch immer drängender werden. Im Zweifelsfall würde Voltan die Weisungen der Praioskirche über die weltlicher Instanzen stellen. Gleichsam ist er bereit, für die starke und praiostreue Familie vom Großen Fluß gegen das Kaiserhaus zu opponieren.

Offizielle Quellen

Nachrichten: NN 16, 19, 20, 21, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 33, 36, 41, GS02, GS05


Kategorie: Person, Mensch, Lebt, Niederadel, Ministeriale, Ritter, Edler, Koradiner

Topic revision: r17 - 16 Jan 2019 - 11:59:04 - VonRichtwald
 

This site is powered by the TWiki collaboration platformVerwendung der Marke und Inhalten von DAS SCHWARZE AUGE mit freundlicher Genehmigung der Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH. Copyright © 2010 by Significant GbR für die Marke DAS SCHWARZE AUGE in Wort und Bild, by Alpers, Fuchs, Kramer, Neigel für die Inhalte. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und den dazugehörigen Kontinent Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen, wenngleich wir bemüht sind, Widersprüche zu vermeiden. Nähere Angaben findet Ihr im Impressum.
Für alle nicht durch obige Copyrights abgedeckten Inhalte gilt:
Copyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback