Ungolf von Plötzbogen

Ungolf von Plötzbogen
Familie Plötzbogen (c)S.Arenas
Wappen: Auf blau eine goldene Plötze unter dem Brückenbogen einer silbernen, zinnenbewehrten Brücke
 
 
Titel: Ritter
Anrede: hoher Herr
Lehen:
Dient: Roban von Plötzbogen (Bruder von Ernbrecht)
 
Person
Profession: Ritter
Hauptgott:
Tsatag: 07. Firun 1014 BF
Boronstag: lebt
Alter (im Jahr 1041): 27
Kurzcharakteristik:
Familie
Haus: Haus Plötzbogen
Eltern: Reineldis von Plötzbogen (Mutter), Ernbrecht von Plötzbogen (leiblicher Vater, 960-1029)
Verheiratet: ?
Kinder: ?
Wohnort: Ferdok (Kosch)
Geburtsort:
Kurzbeschreibung des Gutes:
Aussehen
Größe:
Haar:
Augen:
Besonderheiten: große Ähnlichkeit zum verstorbenen Vogt von Ferdok, Ernbrecht von Plötzbogen
Politisch
Einfluss:
Finanzkraft:
Orden/Gruppen: Ritterschaft
Status
Betreuer: NSC / Kontakt: TanFlam
Stand: 1040 BF

Beschreibung

Ungolf entstammt dem alten Ministerialgeschlechts Plötzbogen, dessen Oberhaupt Ungolfs Onkel Ardo von Plötzbogen ist, der derzeite Stadtvogt von Elenvina.

Seine Mutter Reineldis war eine Gelehrte, sein leiblicher Vater der Vogt von Ferdok, Ernbrecht von Plötzbogen (welcher dem Koscher Familienzweig derer von Plötzbogen entstammt). Beide Elternteile hatte während des Aufenthalt der Mutter im Kosch ein Verhältnis.

Da Ungolfs ledige Mutter im Kindsbett starb und zuerst offiziell niemand den Kindsvater kannte, sah seine Zukunft erst sehr düster aus: er wurde die ersten Jahre von einer Amme erzogen. Später nahm sich seine Tante Utsinde, die Vögtin Oberrodaschs, seiner Ausbildung an, nachdem im Tagebuch aus dem Nachlass Reineldis' ein Hinweis auf den Koscher Verwandten aufgetaucht war. So wurde Ungolf in der isenhager Vogtei Oberrodasch in den obersten Gipfeln der Ingrakuppen groß, wo er unter Faldor von Hetzenberg, einem Oberrodascher Ritter, das Kriegshandwerk erlernte.

Nach seinem Ritterschlag 1034 schickte ihn seine Tante Utsinde dann in den Kosch, um sich dort bei der Familie seines Vaters zu verdingen. Denn dies hatte Utsinde im Stillen mit Ernbrecht, der nur gezwungenermaßen zu seiner Vaterschaft stand, vereinbart. So gelangte Ungolf in die Dienste der Koscher Plötzbogens um Roban, dem Bruder des 1029 verstorbenen Ferdoker Vogts Ernbrecht.(--> siehe Kurzgeschichte im Anhang). Die Identität seines wahren Vaters ist nach wie vor ein Geheimnis, das auch Ungolf nicht kennt, aber seine Ähnlichkeit mit Ernbrecht ist verblüffend.

Geschichte

Verwandschaft:

Herausragende Ahnen:

Verbündete: Utsinde von Plötzbogen, Muragosch, Sohn des Murgasch, Haus Hetzenberg (wo er Page und Knappe war), Koscher Zweig des Hauses Plötzbogen,...

Feinde:

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Volkes Stimme:

Zitate:

Stärken:

Schwächen:

Herausragende Eigenschaften:

Herausragende Talente: Rogolan

Meisterinformationen

Offizielle Quellen

Kategorie: Person, Mensch, Lebt, Niederadel, Ritter

Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
pdfpdf Ferdoker_Finten_-_Teil_1.pdf manage 36.1 K 28 Mar 2017 - 09:43 TanFlam Kurzgeschichte über Ungolfs Ankunft in Ferdok - geschrieben von Gunnar F.
Topic revision: r9 - 12 Aug 2018 - 09:35:56 - TanFlam
 

This site is powered by the TWiki collaboration platformVerwendung der Marke und Inhalten von DAS SCHWARZE AUGE mit freundlicher Genehmigung der Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH. Copyright © 2010 by Significant GbR für die Marke DAS SCHWARZE AUGE in Wort und Bild, by Alpers, Fuchs, Kramer, Neigel für die Inhalte. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und den dazugehörigen Kontinent Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen, wenngleich wir bemüht sind, Widersprüche zu vermeiden. Nähere Angaben findet Ihr im Impressum.
Für alle nicht durch obige Copyrights abgedeckten Inhalte gilt:
Copyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback