Shanija Stragon von Rabenstein

Shanija Stragon von Rabenstein
Rabenstein, (c) S. Arenas
Wappen: Auf schwarz ein silberner aufsteigender Rabe, geteilt durch einen Schrägrechtsbalken in verwechselten Farben. Motto: 'Memento Mori'
 
 
Titel: Baronsgemahlin von Rabenstein
Anrede: Hochgeboren, Hochgelehrte Dame
Lehen:
Dient:
 
Person
Profession: Magierin (Vinsalt)
Hauptgott: Hesinde
Tsatag: 1002 BF
Boronstag: lebt
Alter (im Jahr 1041): 39
Kurzcharakteristik: Meisterliche Anatomin
Familie
Haus: Haus Rabenstein, Haus Blauendorn
Eltern: Myros Stragon von Metenar
Verheiratet: Lucrann von Rabenstein
Kinder: Ravena Elea (*18. RAH 1022 BF, zur Zeit Knappin bei Isonzo von Rabenstein), Rabanus Aedin (*11. EFF 1026 BF, wird von Aedin von Naris ausgebildet), Madalea Graphiella (*14. Phe 1029 BF, magiebegabt, Pagin bei Liana von Rodaschquell), Mikaleia Amadis (*13. Pra 1031 BF), Corvus Lucrann (*3. Eff 1034 BF, wird als Page nach Niransee gehen) sowie Rethara Aerin (* 20. PER 1038 BF) und Amaldus Nasir (*30. HES 1040 BF)
Wohnort: Burg Rabenstein
Geburtsort:
Kurzbeschreibung des Gutes:
Aussehen
Größe:
Haar: braun
Augen: silbergrau
Besonderheiten:
Politisch
Einfluss:
Finanzkraft: Aus dem Schatz ihres Gatten, hinlänglich
Orden/Gruppen: Bund des Weißen Pentagramms (allerdings vom Verhalten und der toleranten Einstellung eindeutig eher der Grauen Gilde ähnlich)
Status
Betreuer: ShanijaRabenstein
Stand: 1040 BF

Beschreibung

Schlanke und elegante Dame mit langem braunen Haar, silbergrauen Augen und blasser Haut. Meist in langen Magierroben oder Kleidern gekleidet.

Geschichte

Mit ihrem Vater, der nicht nur Baron von Metenar im Kosch war, sondern auch ein Graumagus, verband sie eine sehr enge Beziehung. Er förderte schon früh ihre magische Begabung und es gelang ihm für sie eine Studienstelle an der Anatomischen Akademie zu Vinsalt zu erlangen. Noch während ihres Studiums wandelte sich die einst tolerante Graue Schule in eine Weißmagische Akademie. Eine Wende, die Shanija nicht guthieß und gemeinsam mit einem kleinen Kreis von Mitscholaren zu ändern versuchte. Der einzige Erfolg bestand jedoch darin, dass sie große Teile des Lehrkörpers gegen sie aufbrachte. Als sie vor die Wahl gestellt wurde mit ihrem Abschluss entweder dem Weißen Orden beizutreten oder auf ihr Magiersiegel verzichten zu müssen, fügte sie sich.

Bald darauf wurde sie von der düsteren Aura des deutlich älteren Barons von Rabenstein, eines Freundes ihres Vaters, in den Bann gezogen. Sie heiratete ihn in jungen Jahren, was ob des großen Gegensatzes - er ein kühler und strenger Anhänger Borons, sie eine lebenslustige junge Maga - in weiten Kreisen bis heute auf Unverständnis stößt. Ihre Bindung wurde durch die gemeinsamen Kinder und den Tod ihres geliebten Vaters 1020 BF jedoch noch fester. Mittlerweile ist auch Shanija ruhiger und ernster geworden.

Verwandschaft: Baron Graphiel Blauendorn-Lacara von Metenar (Halbbruder), Jileia von Leihenhof (Schwester),

Herausragende Ahnen: Baron Myros von Metenar (Vater, verstorben)

Verbündete: Jileia von Leihenhof (ihre Schwester), Baronin Liana von Rodaschquell, Baronin Veriya Tsafelde von Trappenfurten

Feinde: Sehr angespannte Beziehung zu ihrem Halbbruder Graphiel, einem Bannstrahler und Magiefeind.

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Volkes Stimme: Eine im wahrsten Wortsinn bezaubernde Frau, die Maga. Wie konnte sie nur ausgerechnet an einen derart düsteren Gemahl geraten.

Zitate:

Stärken: Sie hat die Weltoffenheit und Toleranz ihres Vaters geerbt, was sie zu einem sehr umgänglichen und liebenswerten Menschen macht, der sich auch beim einfachen Rabensteiner Volk großer Beliebtheit erfreut - allerdings auch in Konflikt mit ihrem Orden der (deutlich weniger toleranten) Weißmagier bringen kann.

Schwächen: Ihre Neugier verführt sie schnell dazu Grenzen zu überschreiten - insbesondere bei der Erforschung von Lebewesen (siehe Meisterinformationen).

Herausragende Eigenschaften: (nach DSA 4) CH 16, KL 16

Herausragende Talente: (nach DSA 4) Anatomie, Töpfern (Wachsmodellierung), Etikette, Heilkunde (Wunden), Heilkunde (Gift), Menschenkenntnis; Zaubersprüche: Balsamsalabunde, Salander

Meisterinformationen

Die Anatomie ist insgeheim bis heute Shanijas große Leidenschaft. Mit großer Kunstfertigkeit versteht sie es anatomische Schaustücke zu präparieren und Wachsmodelle ihrer Studien anzufertigen, die sie in ihrem Turm aufbewahrt. Das Herzstück ihrer geheimen Studienkammer hat sie magisch versteckt und versiegelt damit sie nur von ihr selbst betreten werden kann. Sie weiß nur zu genau, dass sie durch so manche Studie nicht nur in Konflikt mit ihrem Orden oder der Inquisition, sondern gar ihres boronfrommen Gemahls kommen könnte.

Offizielle Quellen

NN 03, 05, 20, 25, 27, 29, 30

Briefspiel:

Eine Studie in Samt und Seide - Efferd 1042Bf, die Baronin trifft auf eine Abgängerin der Vinsalter Akademie - mitten im beschaulichen Elenvina.

Kategorie: Person, Mensch, Lebt, Hochadel, Magisch, Magier

Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
jpgjpg RabensteinVoll005_25.jpg manage 49.9 K 26 Feb 2014 - 21:17 IseWeine  
Topic revision: r12 - 17 Aug 2019 - 15:27:10 - IseWeine
 

This site is powered by the TWiki collaboration platformVerwendung der Marke und Inhalten von DAS SCHWARZE AUGE mit freundlicher Genehmigung der Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH. Copyright © 2010 by Significant GbR für die Marke DAS SCHWARZE AUGE in Wort und Bild, by Alpers, Fuchs, Kramer, Neigel für die Inhalte. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und den dazugehörigen Kontinent Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen, wenngleich wir bemüht sind, Widersprüche zu vermeiden. Nähere Angaben findet Ihr im Impressum.
Für alle nicht durch obige Copyrights abgedeckten Inhalte gilt:
Copyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback