Neuspieler - Ausschreibung 2017

Herzlich willkommen im Nordmärker Briefspiel!

1.) Mit dem Aufsuchen dieser Seite hast du schon die erste Herausforderung gemeistert. Bravo! Schau dich hier und gerne auch im Rest der Wiki doch mal ein bisschen um, damit du ein Gefühl für die Region und ihre Bewohner bekommst. Tipp: Die Nordmärker Nachrichten zeigen recht gut, um welche Themen es im Briefspiel geht. Falls dir die zahlreichen Lücken in der Wiki auffallen, sei angemerkt, dass wir ständig daran arbeiten, diese Wiki zu füllen. Leere Seiten können von dir gefüllt werden!

2.) Wenn du gerne in unser Briefspiel einsteigen willst, dann wende dich an Tanja unter neuspieler(at)nordmarken.de. Sie steht dir auch bei allen Fragen zur Verfügung.

3.) Du bekommst einen "Alten Hasen" (das ist ein erfahrener Briefspieler aus unseren Reihen) an die Seite gestellt, der dich beim Erstellen deines Briefspielcharakters unterstützt, Tipps für den regionalen und politischen Hintergrund deines Adeligen geben kann, mit dir zusammen die Familie deines Helden aufbaut und dich also ganz allgemein bei deinen ersten Schritten im Briefspiel begleitet.

4.) Wenn die aufstrebenden Adeligen startklar sind, wird es ein Neuspieler-Abenteuer mit allen Neuspielern geben. Am Ende dieses Plots kann, falls dein Adeliger sich bewährt hat, ein eigenes Lehen in den Nordmarken stehen -- nicht falsch verstehen: die Wahrscheinlichkeit hierfür ist wirklich außerordentlich hoch, solange dein Adeliger den Herzog am Leben lässt, nicht in der Öffentlichkeit gegen Praiostempel pinkelt, oder ähnliche Dinge unternimmt. smile

5.) Du wirst in das Adelskalendarium aufgenommen und hast dann offiziell ein Stück Land, das du im Rahmen des Nordmarkenmöglichen nach eigenem Willen (bei Bedarf gerne von deinem "alten Hasen" unterstützt) beschreiben und - vor allem! - bespielen kannst. Wie sich diese Nachbarschaft und deine Figur entwickeln, ist dann ganz deine Sache. Von gemeinsamen Hochzeiten, Jagden und Turnieren bis hin zu regionalen Scharmützeln ist vieles möglich. Angst zu haben, dass dein Charakter durch die Taten eines Nachbarn plötzlich stirbt oder dein so liebevoll beschriebenes Lehen in Flammen aufgeht, brauchst du übrigens nicht zu haben, denn erstens bestimmst DU über das Schicksal deiner Figur und seiner Untertanen und zweitens spielen wir hier (auch wenn es nicht immer auf den ersten Blick so aussieht) miteinander.


Was ist Briefspiel?

Briefspiel ist eine Form des Rollenspiels, das durch das geschriebene Wort lebt. In der Praxis heißt das: wir schicken uns Emails mit Worddateien, in welchen wir dann gemeinsam an einer Geschichte schreiben. Nun ja, eigentlich müsste das "Briefspiel" schon seit Jahren "Mail-, Wiki-, Con-Spiel" heißen. Die Spielarten sind vielfältig und Schwerpunktsetzungen individuell. Neben den üblichen Geschichten, die wir per Email-Austausch spielen, gibt es unser Provinzfanzine, das mit Geschichten und Geschehnissen aus den Lehen gewüfft werden möchte. Und es gibt in jeder Provinz mindestens eine Convention im Jahr, auf der man sich dann mit anderen Spielern trifft und seinen Charakter in Liveszenen und teilweise in Spielrunden ausspielt. Der Nordmarken-Kosch-Kon bietet wahlweise durchgehende Livehandlung wie auch Liveszenen mit Spielrunde am Tisch an. Ab 2019 wird es zusätzlich ein reines reines Pen-and-Paper-Wochenende geben.

Die bespielten Figuren kommen aus dem Umfeld des Adels, sind also Barone, Ritter, Edle oder andere Angehörige des Adels, daher nennt man Briefspiel auch Adels- oder Lehensspiel. Im Briefspiel können neben Einzelfiguren natürlich auch Familien und ganze Lehen bespielt werden; von tiefgehendem Charakterspiel über eine Wirtschaftssimulation in deinem Lehen ist also alles möglich! Politik zwischen den Häusern, Machtkämpfe, Kompetenzgerangel und Fehden kommen dabei genauso vor wie Feste, Turniere und Hochzeiten – auf denen ihr euch dann mit euren Figuren beteiligen könnt. Gemeinsam schreiben wir die Geschichte der Provinz fort. Und das Tolle: hin und wieder finden Ereignisse und Figuren Einzug in die offiziellen DSA-Publikationen.

siehe auch: http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Briefspiel


Kann mein Tisch-Held Adeliger werden?

Nein. Briefspiel hat auch mit Tischrollenspiel nicht viel gemein. Wir bauen gewissermaßen die Kulissen, vor denen die Helden des Tischspiels dann ihre Taten zelebrieren können; wir spielen diejenigen, die eben nicht alleine die Mordserie in ihrem Lehen aufklären oder den Namenlosenkult enttarnen können und die daher in solchen Fällen vielleicht (die Tisch-)Helden zur Hilfe holen würden. Wir spielen den Adel! (das hat Vorteile und Nachteile gleichermaßen^^) Wir spielen unsere Figuren aus, machen Politik und planen die Zukunft unserer Lehen und die Zukunft der Nordmarken. Selbstverständlich ist in unserem Spiel auch Platz für dramatische Ereignisse und große Taten, aber die stellen sich bei Adeligen und ihrem Gefolge meist anders dar als bei Abenteurern. Was nicht heißt, dass das Leben als Adliger langweilig ist, oooh nein. Verantwortung ist manchmal gaaanz schön stressig smile

Topic revision: r13 - 14 Aug 2017 - 20:22:13 - IseWeine
 

This site is powered by the TWiki collaboration platformVerwendung der Marke und Inhalten von DAS SCHWARZE AUGE mit freundlicher Genehmigung der Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH. Copyright © 2010 by Significant GbR für die Marke DAS SCHWARZE AUGE in Wort und Bild, by Alpers, Fuchs, Kramer, Neigel für die Inhalte. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und den dazugehörigen Kontinent Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen, wenngleich wir bemüht sind, Widersprüche zu vermeiden. Nähere Angaben findet Ihr im Impressum.
Für alle nicht durch obige Copyrights abgedeckten Inhalte gilt:
Copyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback