Borontrud Rohalia von und zu Hornisberg

Borontrud Rohalia von und zu Hornisberg, geborene: von Galebfurten
Wappen des Hauses Hornisberg, Künstler: S. Arenas
Wappen: fünf zu einem wehrhaften Kreis nach außen angeordnete goldene Hornissen auf grünem Grund (Wappen der Familie Hornisberg), springender blauer Fisch über blauem Wellenschildfuß auf gelbem Grund (Wappen der Familie Galebfurten)
 
Borontrud von Hornisberg, Künstler: N. Mehl
 
Titel: Ritter von Galebquell, Junkerin von Hornisberg (durch Ehe)
Anrede: Euer Wohlgeboren
Lehen: kein eigenes
Dient:
 
Person
Profession: Krieger (Eslamsgrund)
Hauptgott: Hesinde
Tsatag: 13. Rondra 997 BF
Boronstag: lebt
Alter (im Jahr 1041): 44
Kurzcharakteristik: meisterliche Kriegerin, kompetente Gutsherrin
Familie
Haus: Familie von und zu Hornisberg (durch Ehe), Familie Galebfurten
Eltern: Baldur von Galebfurten
Verheiratet: Bodar Siegbert von und zu Hornisberg
Kinder: Salabirga und Quendan von Hornisberg
Wohnort:
Geburtsort:
Kurzbeschreibung des Gutes:
Aussehen
Größe:
Haar: dunkelbraun
Augen: braun
Besonderheiten:
Politisch
Einfluss: ansehnlich im Herzogtum Nordmarken
Finanzkraft: ansehnlich durch ihre Familien
Orden/Gruppen:
Status
Betreuer: unbespielt
Stand: 1040 BF

Beschreibung

Borontrud von Galebfurten ist eine untersetzte, kantige Frau mit scharf geschnittenem Gesicht. Lange Zeit trug sie ihr Haar nach dem Wehrheimer Schnitt, nun bindet sie die dunkelbraune Mähne zu einem dicken Zopf. Ihre braunen Augen sind freundlich und oftmals fröhlich, ein Lächeln umspielt ihre Lippen. Nein, Borontrud ist auf den ersten Blick keine schöne Frau, aber auf dem zweiten Blick durch die Fröhlichkeit strahlt sie jedoch wie ein Juwel.

Geschichte

Die Cousine des derzeitigen Familienoberhauptes der Familie Galebfurten ist wie diese eine Enkelin der Aldewine von Leihenhof und somit mit dem Haus Leihenhof verwandt. Sie begann mit ihrer Pagen- und Knappschaft am Hofe des Barons von Galebquell, brach diese jedoch nach Streitereien zwischen Baron Relfon von Leihenhof und ihrem Vater Baldur von Galebfurten ab. Die Familie Galebfurten finanzierte ihr daraufhin eine Ausbildung zur Kriegerin am Haus der Hohen Kriegskunst in Eslamsgrund. Mit Bravour schloss sie diese ab und erhielt ihren Kriegerbrief.

Es zog sie daraufhin zurück in ihre Heimat, wo sie zuerst am Hof der Baronin von Meilingen als Kommandeurin der Landwehr diente. Erst nach dem Tode Relfons von Leihenhof wurde sie von dessen Sohn und Nachfolger Baron Riobhan von Leihenhof wieder in Ehren am Hofe empfangen. Sie erhielt zuerst einen Posten als Befehligerin der Landwehr und verdiente sich zum Einen ihre Sporen, zum Anderen ihren Ritterschlag. Im Jahr 1029 BF wurde sie von Seiner Hochgeboren zum Ritter geschlagen. Im Rahja 1029 BF ehelichte sie auch nach zähen Verhandlungen Junker Bodar von und zu Hornisberg und bezog ihre Gemächer auf der Burg Hornisberg.

Im Phex 1031 BF begleitete sie Riobhan von Leihenhof, welcher den Baronstitel an seinen Sohn Roklan Boromar von Leihenhof zum Galebquell übertragen hatte, auf sein verbliebenes Gut in der Baronie Liepenstein. Doch auf dem Weg wurde der Zug angegriffen, Borontrud konnte den Angriff nicht abwehren und Riobhan verschwand irgendwo in den Bergen.

In der Folge begann sie mit der Suche nach ihrem Lehnsherrn, die über Wochen andauerte. Doch sie kehrte ohne Erfolg zurück. Seine Hochgeboren Roklan machte sie nicht für das Ereignis verantwortlich - sie selbst sich jedoch durchaus - und behielt sie als Ritterin an seinem Hof. Seit diesen Tagen dient sie ihm treu und beschützt ihn wie eine Hündin ihre Welpen.

So war sie auch als Offizierin Teil der galebqueller Heerhaufen in den Kämpfen um Dohlenfelde beteiligt. Während der Schlacht auf dem Schönbünder Grün wurde sie von gernebrucher Soldaten so schwer verwundet, dass sie tagelang mit dem Tode rang. Doch sie überlebte und stellte sich wieder an Roklans Seite.

Verwandschaft: Jolenta Lindwin von Galebfurten (Base, Junkerin von Galebfurten und vom Quellpass), Valeria Isolde von Galebfurten (Base, Hochgeweihte der Peraine), Phelinde Swanahild von Galebfurten (Schwester, Vögtin von Hainen)

Herausragende Ahnen:

Verbündete: Roklan Boromar von Leihenhof zum Galebquell

Feinde: keine bestimmten

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Volkes Stimme:

Zitate:

Stärken: zielstrebig, zäh, starker Gemeinschaftssinn

Schwächen: wenig kompromissbereit, mittlerweile oft zurückgezogen

Herausragende Eigenschaften: MU 16, IN 16, Gefahreninstinkt, Gutes Gedächtnis [DSA4]

Herausragende Talente: Bogen 16, Schwerter 16, Lanzenreiten 15, Reiten 14, Selbstbeherrschung 16, Sinnesschärfe 10, Etikette 11, Menschenkenntnis 12, Kriegskunst 12, Staatskunst 10, Götter und Kulte 9 [DSA4]

Meisterinformationen

Seit ihrer schweren Verwundung zieht sie sich häufig in sich zurück und wirkt nachdenklich. In diesen Momenten sind ihre Kinder ihr der einzige Halt und Trost.

Offizielle Quellen

NN 30

Kategorie: Person, Mensch, Lebt, Niederadel, Krieger, Ritter

Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
gifgif wappenhornisberg.gif manage 20.3 K 04 Mar 2014 - 17:52 GalebQuell Wappen des Hauses Hornisberg, Künstler: S. Arenas
jpgJPG wborontrud.JPG manage 9.4 K 04 Mar 2014 - 18:02 GalebQuell Borontrud von Hornisberg, Künstler: N. Mehl
Topic revision: r14 - 12 Feb 2018 - 15:39:33 - IseWeine
 

This site is powered by the TWiki collaboration platformVerwendung der Marke und Inhalten von DAS SCHWARZE AUGE mit freundlicher Genehmigung der Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH. Copyright © 2010 by Significant GbR für die Marke DAS SCHWARZE AUGE in Wort und Bild, by Alpers, Fuchs, Kramer, Neigel für die Inhalte. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und den dazugehörigen Kontinent Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen, wenngleich wir bemüht sind, Widersprüche zu vermeiden. Nähere Angaben findet Ihr im Impressum.
Für alle nicht durch obige Copyrights abgedeckten Inhalte gilt:
Copyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback