Bärhardt von Kranick zum Kranickfluchs

Bärhardt von Kranick zum Kranickfluchs
Kranick
Wappen: Auf grünem Schild ein schreitendere, rot bewehrter goldener Kranik, eine silberne Kugel haltend
 
 
Titel: Baron von Kranick
Anrede: Hochgeboren
Lehen: Baronie Kranick
Dient: Herrscher der Landgrafschaft Gratenfels
 
Person
Profession: Ritter
Hauptgott: Travia / Tsa
Tsatag: 17. Rondra 996 BF
Boronstag: 11. Praios 1035 BF*
Alter (im Jahr 1041): 45
Kurzcharakteristik: Mäßig kompetenter Freiherr, begeisterter Jäger, kann einen Groll lange hegen
Familie
Haus: Haus Kranick
Eltern:
Verheiratet: Iriane von Kranick (2. Ehe)
Kinder: Baeromin zum Kranichstein (1. Ehe, verstorben), Alrik-Brin und Irian Hadelin von Kranick zum Kranickfluchs (2. Ehe)
Wohnort:
Geburtsort:
Kurzbeschreibung des Gutes: Abgelegene Baronie im Norden Gratenfels, viel Wald und exzellentes Jagdgebiet, wenig Ackerland
Aussehen
Größe:
Haar: dunkelgrau
Augen: wässig blau-grün
Besonderheiten:
Politisch
Einfluss:
Finanzkraft: Mäßig
Orden/Gruppen: Mitglied der Koradiner
Status
Betreuer: NSC
Stand: 1040 BF

Beschreibung

Hochgewachsen, stark gealtert, doch immer noch schnell und gut trainiert, dicke Tränensäcke unter den Augen, rote Adern auf der Nase, schütteres, dunkelgraues Haar, wässrige blau-grüne Augen.

Geschichte

Bärhardt verübte am 3. Praios 1035 BF auf einer Ehrentribüne während einer Heerschau in Elenvina ein Attentat auf Herzog Jast Gorsam, der am darauffolgenden Tag seinen Verletzungen erlag. Am 11. Praios wurde Bärhardt nach kurzem öffentlichen Prozess hingerichtet. Er wurde auf dem Hof der Eilenwid über den Wassern gehängt, geköpft und anschließend gevierteilt.

Bärhardts erster Sohn und einziges Kind aus erster Ehe, Bärmar, der Knappe des damaligen Barons von Kranick, fiel zusammen mit dem alten Baron von Kranick auf dem Heerzug gegen Borbarad kurz vor der Schlacht auf den Vallusanischen Weiden. Als Vormund der Baronstochter Iriane bestimmte der Landgraf Alrik von Gratenfels den verwitweten Vater des Knappen, den trübsinnigen Edlen Bärhardt zum Kranichstein. Dieser heiratete wenig später sein Mündel Iriane und wurde bald darauf Vater eines neuen Sohnes, Alrik-Brin.

Verwandschaft: Alrik-Brin von Kranick, Sohn aus 2. Ehe

Herausragende Ahnen:

Verbündete:

Feinde:

Vorgänger Baron von Kranick Nachfolger
Irian Hadelin von Kranick zum Kranickfluchs Efferd 1020 BF bis Praios 1035 BF Iriane Madalin von Kranick zum Kranickfluchs

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Vorgänger Nachfolger

Volkes Stimme: Gut geheiratet hat der Herr - aber wir hätten auch einen schlechteren Baron erwischen können.

Zitate:

Stärken: Beharrlich, zielstrebig, jovial, starker Familiensinn

Schwächen: Stur, rachsüchtig, engstirnig

Herausragende Eigenschaften: IN, GE, KK

Herausragende Talente:

Meisterinformationen

Das Haus derer von Kranick hat seit Generationen einen Vertrag mit einer auf der Burg hausenden Koboldsippe, nach dem die jeweiligen Kinder wechselseitig von beiden Parteien erzogen werden ... dies ist der Grund für eine gewisse Häufung von Schelmen unter den Abkömmlingen der Sippe von Kranick. Kurz vor der Hinrichtung nach dem Attentat auf Jast Gorsam konnte sein Sohn Alrik-Brin den Vater im Gefängnis gegen eine Strohpuppe (Koboldgeschenk) austauschen. Der Vater versteckt sich seitdem auf Burg Kranichstein.

Offizielle Quellen

A84, AB97, AB142, AB153, AB154

NN 08, 12, 13, 14, 16, 20, 22, 24, 32, 39, GS03, GS05

Kategorie: Person, Mensch, Lebt, Verräter, Hochadel, Ritter, Baron, Koradiner

  • Wappen Kranick, (c) S. Arenas:
Topic attachments
I Attachment Action Size Date Who Comment
jpgjpg Kranick001b-schraffiert.jpg manage 131.9 K 04 Jul 2013 - 12:45 IseWeine Wappen Kranick, (c) S. Arenas
Topic revision: r23 - 16 Jan 2019 - 13:02:21 - VonRichtwald
 

This site is powered by the TWiki collaboration platformVerwendung der Marke und Inhalten von DAS SCHWARZE AUGE mit freundlicher Genehmigung der Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH. Copyright © 2010 by Significant GbR für die Marke DAS SCHWARZE AUGE in Wort und Bild, by Alpers, Fuchs, Kramer, Neigel für die Inhalte. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und den dazugehörigen Kontinent Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen, wenngleich wir bemüht sind, Widersprüche zu vermeiden. Nähere Angaben findet Ihr im Impressum.
Für alle nicht durch obige Copyrights abgedeckten Inhalte gilt:
Copyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback