1031 BF

keine Angabe

PRA

RON

  • Anlässlich der Schwertleihe ihrer Enkelin lässt die Gräfin von Albenhus groß feiern. Noch während der Anreise treffen viele Gäste auf die 'Alte Frau vom Eisenwald', einer Ahnung Calderines.

EFF

  • Auf einem Jagdausflug wird der Jagdmeister der Kaiserlich Weidleth von einem massigen Schwarzkittel tödlich verletzt, eine eilig herbeigerufene Heilerin kam bereits zu spät.

TRA

  • Seit der Schwertleihe von Elfgyva von Hardenfels leidet die Stadt Albenhus unter einer schweren Rattenplage. Alle Versuche dem Getier Einhalt zu gebieten zeigen keine Wirkung, ganz im Gegenteil die Plage aus angriffslustigen Ungeziefer nimmt sogar noch zu.

BOR

  • In Punin will Selindian Hal Swantje Rahjandrael von Rabenmund ä.H als Fürstin Irmegunde II. von Darpatien krönen, bis zu ihrer Volljährigkeit soll derweil ihr Vater Ucurian von Rabenmund die Regentschaft übernehmen. Die Erbin Fürstin Irmegundes ist jedoch noch Knappin seiner Hoheit Jast Gorsam vom Großen Fluß, welcher sich dem Bitten um Geleit nach Rommilys für die künftige Fürstin mit Schweigen widersetzt. Auch zu ihrer Krönung in Punin lässt der Herzog sein Mündel nicht anreisen, weshalb sie dort in Abwesenheit gekrönt wird.
  • Die Kampfhandlungen in Albernia kommen zeitweilig zum Erliegen. Auf beiden Seiten sind die Kämpfer inzwischen Kriegsmüde, verstärkend kommt die sich drastisch verschlechternde Versorgungslage hinzu.

HES

FIR

TSA

  • Nachdem der Winter beiden Seiten im Albernia-Nordmarken-Konflikt schwer zugesetzt haben, drängen Geweihte auf eine Waffenruhe.
  • Unter Beistand der Geweihten und zum Wohle der darbenden Bevölkerung wird im Abagund eine Getreidelieferung aus den Nordmarken verhandelt.

PHE

  • Roklan von Leihenhof erhält von seinem Vater die Baronskrone Galebquells übertragen. Riobhan von Leihenhof verschwindet auf seiner Reise in sein ihm verbliebenes Junkergut Finsterklamm in der Baronie Liepenstein.
  • Am 03. Phex Ihre Kaiserliche Majestät Rohaja von Gareth bekannt auf dem Hoftag im Rahja-Mond einen neuen Reichskronanwalt wählen zu lassen. Als ihren persönlichen Kandidaten benennt sie Landgraf Alrik Custodias-Greifax.

PER

ING

  • Die Kaiserin und der Wahrer der Ordnung Mittellande verurteilen die Wahl Seiner Hoheit, da ihrer Ansicht nach mit einem Geweihten die Trennung von Reich und Kirche nicht mehr gewahrt würde. Im Gegenzug unterstellt Elenvina dasa die fehlende Eignung des Landgrafen ein klares Indiz dafür sei, dass unnötiges Gezänkt ins Herzogtum getragen wird.

RAH

  • Auf der Burg Weidleth tagt der Reichstag. In der ersten Woche gewährt die Kaiserin diverse Audienzen, unter anderem legte Hochgeboren Gundela von Liepenstein zum Liepenstein Beschwerde gegen ihre benachbarten Pfalzgräfinnen ein - dere ständige Fehde gefährde nicht nur Wohl und Leben ihrer Untertanen, sondern schwäche auch die Wacht gen Almada.
  • Bei der Wahl um das Amt des Reichskronanwalts siegt Landgraf Alrik Custodias-Greifax mit 12 Stimmen Vorsprung.
  • Die bereits bestehende Reichsacht über Invher ni Bennain wird von ihrer Kaiserlichen Majestät zur Aberacht hochgewertet.
  • Isora von Elenvina schwört der Kaiserin ihre Gefolgschaft und erhebt zugleich Klage wider die Nordmarken, da diese eigenmächtig und zum reinen Eigennutz gehandelt hätten. Doch der Schachzug geht nach Hinten los. Isora verliert die Unterstützung ihres größsten Gönners, Herzog Jast Gorsam, und wird zugleich von der Kaiserin zurechtgewiesen als diese sich Schützend für seine Hoheit ausspricht.

NAM

-- GalebQuell - 05 Jul 2010

Topic revision: r8 - 15 Aug 2019 - 07:50:38 - IseWeine
 

This site is powered by the TWiki collaboration platformVerwendung der Marke und Inhalten von DAS SCHWARZE AUGE mit freundlicher Genehmigung der Ulisses Medien & Spiel Distribution GmbH. Copyright © 2010 by Significant GbR für die Marke DAS SCHWARZE AUGE in Wort und Bild, by Alpers, Fuchs, Kramer, Neigel für die Inhalte. Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Das Schwarze Auge und den dazugehörigen Kontinent Aventurien. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen, wenngleich wir bemüht sind, Widersprüche zu vermeiden. Nähere Angaben findet Ihr im Impressum.
Für alle nicht durch obige Copyrights abgedeckten Inhalte gilt:
Copyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding TWiki? Send feedback